D- Junioren SV Grün-Weiss Brieselang - Galerie
D Junioren 2016/17

 


Unsere Fotogalerie Saison 12/13!

14.06.-16.06.2013
Saisonabschlußfahrt Warnemünde

Das Beste kommt zum Schluß!
Wir beendeten unsere Saison mit einer Mannschaftsfahrt nach Warnemünde.

Training mal anders...

...auch die Papa´s machten eine gute Figur;-)

...unser Strandlager war schnell aufgebaut...


Besuch auf dem Karls Erdbeerhof

Piraten Ahoi!

Natürlich waren auch unsere Mädel´s und Mama´s bei...

Robben hautnah...

...im Robbenforschungszentrum...

Bummel durch Warnemünde


08.06.2013
Grün Weiß III vs. SG Bornim 1:8



Tschüß, bis zur nächsten Saison...

Schnappschüsse vom Saisonabschluß

Erwärmung...







 




Vielen Dank an die Firmen Ehrecke & Christ
für die Saisonabschlußtrikots !




05.06.2013
Werderaner FC II vs. Grün Weiß II  0:8




01.06.2013
Falkensee-Finkenkrug vs. Grün Weiß II  6:0


29.05.2013
Potdamer Kickers vs. Grün Weiß II  1:2


25.05.2013
Grün Weiß III vs. Dallgow 47 II  0:8


25.05.2013
Grün Weiß II vs. Dallgow 47 I  0:0


11.05.2013
SV Glienicke II vs. Grün Weiß III 0:2

So seh´n Sieger aus Schalalalala...

Warum spielen wir?
Weil wir gewinnen wollen !
Warum laufen wir?
Weil wir gewinnen wollen !
Warum kämpfen wir?
Weil wir gewinnen wollen!

...wir haben gespielt, sind wie um unser Leben gelaufen und haben wie Bären gekämpft...
und wir haben gewonnen
!
Es ist Samstag Morgen, früh am Morgen, zu früh am Morgen, wenn man in die verschlafenen Gesichter einiger Eltern schaut. Doch hey unsere Kinder sind munter und das ist einzig und allein wichtig, um Glienicke zu schlagen.
Wir sind unterwegs und im Auto gibt´s schon erste Anweisungen "Überrascht Euren Gegner gleich am Anfang, da können Sie Euch noch nicht einschätzen". Ohne große Erwartungshaltung gehen die Trainer und Betreuer ans Spiel heran. Doch siehe da, wir kommen an unserem "Glücksgriechen" vorbei! Schon einmal war Fortuna nach einem sehr lustigen Essen dort auf unserer Seite. Das Navi zeigt das Ziel in 200Metern an, Mist: Baustelle, Einbahnstraße, Durchfahrt verboten, alle wenden...
Glück sieht anders aus...oder?
Punkt 9Uhr geht´s los, Anpfiff! Wir schaffen es ab der ersten Minute an, den Gegener so oft wie möglich vom Tor wegzuhalten. Unsere Abwehr ist hellwach und schießt die Bälle weit in die gegnerische Hälfte. Wunderbar, wir stören den Spielablauf von Glienicke und scheuen keine Zweikämpfe. Beherzt schießen wir das erste Tor. Jubelnd laufen wir nach der ersten Halbzeit mit einem 0:1 vom Platz, als wenn wir schon gewonnen hätten. Herrlich diese vor Freude strahlenden Kinderaugen. Doch die Freude soll anhalten und so gibt es eine Ansage und Warnung: "Hey Jungs, der Gegner bekommt jetzt was zu hören von seinen Trainern, passt auf, die werden jetzt richtig loslegen". Diese Ansagen kennen wir zu gut selbst und diese Führung wollen wir uns nicht mehr nehmen lassen. Glienicke hat tatsächlich aufgerüstet, die Abwehr verstärtkt. Doch auch wir haben am heutigen Tag eine starke Brieselanger Hintermanschaft und einen Towart, der mit Glanzparaden den Kasten"zu Null" frei gehalten hat. Das Mittelfeld arbeitet weitsichtig und zielgenau nach vorn. Unser Trainer ist wie immer aufgeregt, auch er möchte sich die Führung nicht abnehmen lassen, dirigiert von draußen sein Fußballorchester und treibt die Spieler an. Wieder bringen wir die Rot-Weißen in Bedrängnis durch eine hohe Bananenflanke Richtung Tor, die wir als erstes nichtverwerten konnten, doch durch energisches Nachsetzen fliegt der Ball dorhin, wo er hingehört... ins Tor. Juhu, wir gewinnen mit einem 0:2.









04.05.2013 nächste Etappe Geltow




Ein 9:1 wäre letzte Woche Grund zur Freude gewesen, dieses Mal
ist es eher ernüchternd. Dabei fing es gar nicht so schlecht an.



Die erste Halbzeit war geprägt durch Elan, Kampfgeist und ein
wenig Pech. Wir konnten mithalten, allein unser Hauptthema
Abschluss verhinderte, zur Pause wenigstens gleich gut wie der
Gegner zu sein. Ich wiederhole mich, Schusskraft, Zielgenauigkeit
und ein wenig Frechheit fehlen uns noch. Aber immerhin, die
Chancen, die letzte Woche gefehlt haben, waren da. Der Halbzeitstand
3:1 ging in Ordnung, Geltow erziehlt aus der zweiten Reihe zwei
unhaltbare Treffer, da ist eben auch mal etwas Pech dabei.


Herzlichen Dank an Uwe für die wirklich beeindruckenden Fotos!
Kontakt zu ihm kann über das Formular hergestellt werden.


Teil Nr. 2 ging dann wieder mächtig in die Hose, waren wir zu
ausgepowert oder waren die Geltower aufgewacht? Ich kann`s nicht
sagen, Fakt ist nur, dass wir hinten konsequent falsch standen und
der Ball vorne gar nicht erst angekommen ist. Natürlich ist klar,
dass wir mit den groß gewachsenen Jungs des Geltower Sturms
läuferisch nicht mithalten können. Aber genau darum heißt es umso
 mehr aufpassen auf diese, ist uns nicht gelungen. 6 Tore kassiert,
hängende Köpfe, nichts entgegen zu setzen. Immerhin haben wir am
Anfang gezeigt, dass es geht... nur eben noch keine 40 Minuten lang.










27.04.2013 F3 vs. Potsdamer Kickers

Meine lieben Hardcore F-Fans, ich bin euch noch den Bericht
zum letzten Spiel schuldig... ja wir müssen mit der Wahrheit leben...
wir waren einfach schlecht, Punkt! Unser Ziel, den Potsdamern
wenigstens ein Tor unterzujubeln haben wir mit Pauken und
Trompeten verfehlt, dafür haben wir ihnen ein Geschenk nach dem
anderen gemacht, 15 insgesamt... so und mehr schreibe ich dazu nicht.



Spiel in den Mai
SV Grün Weiß II vs. Seeburger SVII 7:3


Große Freude über den Sieg

Unsere Fußballer tanzten heute zusammen mit Ihrem besten Freund, dem Ball in den Mai... und das temporeich, dominant & im Takt. Die grün weißen Spieler holten sich ihre 3 Punkte durch Kampfgeist, Schüssen aus der 2.Reihe, Doppelpässen und schönem Konterfussball. Na gut, die 3 Gegentreffer kassierten die Jungs, durch ein wenig eintretender Überheblichkeit. Doch wir sahen auch tollen Kombinationsfussball. Sieben Tore sind für uns gefallen, weil die Spieler an den richtigen Positionen standen. Mit jeder Minute des Spiels gewannen unsere Kicker mehr Sicherheit und trauten sich selbst auch mal einen Abschluss mit dem vermeintlich schwacheren Fuß. Super, macht weiter so.

F2 Fotostrecke... Bilder sagen mehr als Worte...


Aufstellung Jungs, Begrüßung und los geht´s...


Angriff...wir sind Herr der Lage...


Gratulation an den Torschützen...


...die Abwehr hält dicht...


...und so sind wir wieder vor dem Tor des Gegners...


...und dominieren das Spiel...


Ein erfolgreicher Start in den Mai.


Tolle Eindrücke aus Dallgow!









21.04.2013 F3...zu Gast in Dallgow





   
Wir waren oft vor`m Tor... aber so richtig torgefährlich waren wir nicht!
Drei Konter der Dallgower Jungs und ein selbst eingeleitetes Tor haben
uns eine 4:2 Niederlage beschert. Dabei sah`s wieder ganz gut aus, was
unsere Jungs da so zusammengespielt haben. Nur der letzte Kick fehlt, wie
so oft. Ich hab`s schon mal geschrieben... und es stimmt eben... wer vorn
die Tore nicht macht, der kann nicht gewinnen. Da ist zu viel Gewusel, zu
viel Hektik, zu wenig Selbstvertrauen und Schusskraft. Einfach mal ein
wenig frech sein, den Ball nach hinten geben, schneller reagieren, dann
sollte so ein Ergebnis auch uns mal das Grinsen ins Gesicht zaubern.
Insgesamt muss ich aber sagen, dieses Marathonwochenende haben wir
gut mitgehalten, nicht vergessen, wir sind noch immer "die Kleinen".
Soweit ich weiß, gibt es nur zwei reine 2005er Mannschaften in unserer
Staffel und die stehen eben da, wo sie stehen. Zumindest scheinen wir
Eindruck hinterlassen zu haben, mit der ein oder anderen Entscheidung
gegen uns, gingen sowohl Trainer als auch Heimschiri nicht so ganz
konform. Wir deuten das einfach mal als Maßnahme gegen eine
inzwischen doch Ernst zu nehmende Brieselanger F3.
Entschieden ist entschieden... Fertig! Es lag an uns, das Tor einmal
mehr zu treffen, als der Gegner, da heißt`s noch üben, üben, üben.








20.04.2013 F2...zu Gast in Schönwalde

Ergebnis 2:4



19.04.2013 F3...Rückspiel gegen Ferch/Caputh



Das Tor ist zu klein, Punkt! Nein ist es nicht, aber wäre es nur
10cm breiter, wäre die besser spielende Mannschaft, hey und das
waren eindeutig wir, auch der Sieger dieses wirklich tollen Spiels
gewesen. Das Tor ist aber nun mal so wie es ist und darum haben
wir unser Spiel quasi in letzter Minute doch noch verloren. Das ist
keine Schande, denn der Tabellenzweite steht ja sicher nicht dort,
wo er ist, weil alle anderen das Tor nicht treffen.

    

Die erste Halbzeit endete 2:1. Chancen waren zur Genüge da, nur
die rechnerische Flugbahn schien sich in Ferch anders zu verhalten.
Aber immerhin, ein eher in Richtung Tor gemurmelter Schuss
von Paul W., hindurch durch sämtliche Beine des Gegners, ging
rein. Kommentar der Fercher, "Ja ihr spielt, aber wir doch nicht".

   

Die zweite Hälfte hatten wir eigentlich klar im Griff. Nicki und
Paul P. haben ihre Arbeit in der Abwehr excelent gemeistert. Das
Spiel verlagerte sich auf die gegnerische Seite. Torschuss um
Torschuss. Prinzipiell kann man ja sagen, es ist toll, dass wir so
genau zielen, dass es Latte, Pfosten oder Torwart wird. Aber Punkte
brachte uns das leider keine ein, das müssen wir unbedingt noch
lernen. Jamie macht dann doch noch das 2:2, welches bis kurz
vor Schluss Bestand haben sollte. Tja und dann... einen Moment
gepennt, ich würde sagen es war der Einzige in diesem Spiel, und
das runde Ding rollt spitz in unser Tor, da war`s wieder groß
genug. Sch....ade! Endstand 3:2 für Ferch.



Aber Jungs, am Sonntag geht`s in Dallgow weiter. Gleiche
Leistung, ein wenig Glück, da sollte doch was zu machen sein!


13.04.2013 F3...auf Augenhöhe gegen Ferch/Caputh

Das Trainingstestspiel gegen unsere Mädchen ließ unsere Trainer Hoffnung schöpfen, dass die Erfolgskurve wieder aufwärts geht.

Motiviert trat die jüngste unserer Brieselanger F-Mannschaften gegen den Tabellenzweiten, mit bereits 58 erzielten Toren an. Die Fans im nicht ganz ausverkauften Havellandstadion fieberten mit. Egal ob F1 oder F2, ganze Familien standen am Spielfeldrand und drückten dem 2005er Jahrgang die Daumen, schließlich wurden sie mit bereits 2 Siegen für Brieselang am heutigen Tag belohnt.

In einer ausgeglichenen 1.Halbzeit sorgten unsere Jungs für Torgefahr. Selbst ein verschossener 9Meter wurde gleich im nächsten Angriff mit einem Tor ausgebügelt. Hey, mit einem 1:1 nach 20Minuten habt Ihr Euch wacker geschlagen. Ja, wir waren gut. So gut, dass Caputh sich nach der ersten Halbzeit entschied, den ca. 1,50Meter großen Torwart ins Spiel zu bringen, aus Angst eine Niederlage zu kassieren.

In der zweiten Häfte fingen wir 2Gegentreffer ein. Jetzt müssen wir daran arbeiten, die bereits herausgespielten Chancen mit Toren zu krönen. Die Trainercrew war zufrieden und stolz auf unsere Kicker. Der Einsatz, die Positionstreue und der gemeinsame Auftritt der Mannschaft hat gestimmt.
Diese Niederlage, war irgendwie doch schon ein Sieg. Wir haben gelernt, kleine Brötchen zu backen und fast wäre es ein Baguette gegen Caputh geworden;-)

Macht weiter so, wir feuern Euch an.


30.03.2013 - Osterturnier der E1 & E2 Mädchen

Zu Ostern wollen alle Eier suchen,
doch Feli, Ayla, Sibel & Terry wollen Tore verbuchen.
Wer war zuerst da, die Henne oder das Ei,
uns egal, bringt Ihr nur Fußbälle herbei.
Während zwischen Gras & Osterglocken
jetzt die Schokohasen hocken,
fuhren Sie zur Osterturnierfeier
und suchten später Ihre bunten Eier;-)


Spielergebnisse:
Borussia Belzig - Brieslang 2:0
Brieselang - SSV Blumberg 0:2
Brieselang - Lichtenberg 2:1
Storkower SC -Brieselang 1:0


Bevor also das Osterhäs´chen seine Nester versteckte, zogen unsere Mädelchen zusammen mit der E1 zum Osterturnier des SV Lichtenbergs los. Da das Wetter sich noch nicht auf Frühling eingestellt hatte, ging es zum Glück in die Halle zu einem bunt gemischten Teilnehmerfeld. Es war schon beeindruckend zu sehen, wieviele Mädchen sich fleißig warm machten, um dann Ihren Idolen von Turbine Potsdam oder auch dem VfL Wolfsburg nachzueifern. 
Im ersten Spiel mussten sich unsere sonst getrennt trainierenden Mädchen erst einmal aneinander gewöhnen und so gaben Ayla & Sibel im Sturm, Terry im linken und Feli im rechten Mittelfeld Ihr Bestes.
Oh,je...gerade aneinander gewöhnt, macht uns der Gegner einen Strich durch die Rechnung. Die Tatsache, dass die Blumberger Mädel´s einen Kopf größer waren, verunsicherte unsere Mädchen, doch sie hielten durch. Eine "Klatsche" wollten Sie dem Osterhasen nicht präsentieren, ein Sieg sollte her. 
Den erkämpften sie sich dann auch gleich im nächsten Spiel gegen Lichtenberg. Hurra: Ayla und Maxi erzielten 2Tore.
Das letzte Spiel verlief leider etwas unglücklich. Ein Tor von uns wurde nicht gewertet und eins bekamen wir in der letzten Minute rein.
Insgesamt sahen wir eine bunt gemischte Mannschaft, die sich von Spiel zu Spiel steigerte.

   

16.03.2013 - Punktspiel gegen Grün Weiß Golm


Das Ziel ist zwar noch in weiter Ferne,
aber eines konnte man den letzten beiden Spielen deutlich ansehen,
die F3 Lernkurve steigt!

Erfreulich, der Schwachpunkt der Hinrunde, nämlich eine
absolut schwache 2. Hälfte, scheint überwunden. Der Kampfeswille
und der Drang zum Tor gegen wie immer deutlich ältere Kicker
ist eindeutig zu erkennen, so auch bei der Schneeschlacht gegen
Golm. Da bekam die Grün Weiß Grün Weiße Begegnung gleich
eine ganz neue Bedeutung. Beide Mannschaften traten in identischen
grünen Trikots auf jungfräulichem weißem Rasen an....

Ja ein wenig ungewohnt war das schon, zu sehnen, wie der Ball da so
rumhoppelt, wie er eben nicht mal einfach jemandem vor den Fuß
rollt, dass Ballführung eine Kunst für sich ist und dass auch Fernschüsse
im Schnee eine andere Physik haben. Aber was soll`s, die Bedingungen
waren ja für alle gleich. Ansonsten war das Spiel eine Kopie dessen,
was wir vor zwei Wochen abgeliefert haben. 1. Halbzeit, wir halten
noch ein wenig Mittagschlaf und geben dem Gegner mal lieber
einen 0:4 Vorsprung. Mit ein wenig mehr Engagement in der Abwehr
wäre das sicher zu verhindern gewesen. Wie immer in der Pause,
klare Ansage von Matze "Jungs wacht auf, ich nehm euch alle vom Platz".
Hat mal wieder geholfen, lest einfach im Vorbericht weiter...
Nee, im Ernst, die 2. Halbzeit war absolut auf Augenhöhe. Druck
nach vorn, Torgefährlichkeit, tolle Spielzüge, da gab`s wenig zu meckern.
Der Lohn, 2 Tore erzielt, 2 kassiert - Endstand 2:6


02.03.2013 F2 - Testspiel gegen SC Staaken

Eine etwas gemixte F2 bestehend aus Can, Ferres, N., Terry,
Leonie, Feline, Inga, Julia und Angelique hatte sich zum
Freundschaftsspiel mit dem SC Staaken verabredet. Gespielt
wurden 3 x 15 Minuten. Ein auf beiden Seiten faires Spiel,
welches wesentlich mehr Torchancen als Tore hervorbrachte,
endete für unser Team mit 4:1.

02.03.2013 F3 - Nachholspiel gegen SG Geltow

Wieso? Weshalb? Warum? Liebe Freunde, heute wird`s länger,
nehmt euch Zeit, vor dem Spielbericht mal
MEINE Meinung zu euren Fragen:
1. Auch in der Bundesliga scheint es gängige Praxis zu sein,
dass der Trainer die Spielaufstellung bestimmt und nicht
Robbens Vater...
Aspekte sind: Trainingsteilnahme, Turnierteilnahme, Leistung,
Spielerfahrung, Verfügbarkeit, Krankenstand, Spielplan
2. Denken die Trainer bereits am Anfang der Woche darüber nach,
wie die Taktik beim nächsten Spiel sein soll, was wir dafür
trainieren müssen, wer welche Aufgaben erhält. Schade nur,
dass diese Arbeit meist völlig für die Tonne ist, da Andere
da bereits den nächsten Wochenendausflug zu planen scheinen.
3. Kommt die Unruhe, die uns das Leben schwer macht, in
erster Linie davon, dass es an Disziplin mangelt, beim
Training, beim Spiel, am Spielfeldrand - ja auch ihr verhaltet
euch zum Teil so, wie ihr es dem Trainer vorwerft, ich nehme das
gern mal auf Video auf.

4. Ja... wir vertragen Kritik, nein... nicht während des Spiels.
5. Bei diesen Temperaturen ist wärmende Kleidung angesagt, erwachsene
Menschen sollten das einschätzen können und ihren Kindern das
entsprechend vermitteln. Das ist nicht Aufgabe des Trainers.
6. Jeder ist herzlich eingeladen, an den Kritikpunkten mit zu wirken,
Es gibt nur folgende Voraussetzungen: Zeit, Zeit, Zeit... und
den Willen, sich von Allen, die es besser können anpöbeln zu lassen.
7. Vielen Dank unserem Ordnungsamt!
Zum Glück haben wir keine anderen Probleme in Brieselang.
Nee im Ernst, ich habe die extra beauftragt, damit die nächsten Gegner
vor Angst, den hiesigen Haushalt sanieren zu müssen, gar nicht erst
antreten...
So - FERTIG!

Zum Spiel: Als Erstes herzlichen Dank an Lukas, Dominik und Josh
aus der F2, die kurzfristig in unseren ausgedünnten Kader eingesprungen
sind. Ohne euch wäre das Tohuwabohu noch größer gewesen.
Allerdings, auch bei euch ist Disziplin angesagt. Nur der Umstand, dass
ich den Schiedsrichter besonders gut kannte, führte dazu, dass wir
weiterhin vollzählig auf dem Spielfeld vertreten waren. Den Anweisungen
meines guten Freundes ist Folge zu leisten. 1. Halbzeit, Chaos in
unseren Reihen, wir wurden fast überrannt. Allerdings lag`s nicht am
übermächtigen Gegner, sondern an unserem Stellungsspiel. Zwischen
Torwart und letzten Spieler fand sich so oft Geltows Nr. 11 wieder.
Und die war groß... zum Glück aber auch nicht ganz so treffsicher, den
Rest hat Lukas erledigt. So konnten wir ohne einzigen eigenen Torschuss
froh sein, nur mit 0:4 im Rückstand zu liegen.

2. Halbzeit, sehenswert.
Offenbar haben die so viel kritisierten Trainer doch die richtigen Worte
gefunden. Wie so oft einen Kopf kleiner, habt ihr gekämpft. Das sah
auch mein guter Freund so und hat das etwas umstrittene 1:4 durch
Fabi gegeben, Torkamera hin, Torkamera her, Fakt ist, es stand kein
Brieselanger in Tornähe, den mein guter Freund hätte befragen können.
Geltow wurde so langsam der Sauerstoff hier im Norden zu knapp,
kaum noch Gegenwehr, Konzentration weg? Das war unsere Chance,
ein wenig offensiver zu spielen. Folge, Tor Nr. 5 für Geltow, naja
das passiert. Trotzdem gilt das Motto weiter kämpfen. Wie haben
wir`s geübt? Ja so, Pass hin, Pass zurück, Tor anvisiert - Toooor.
Gut gemacht Cem. Das 6. Geltower Tor kurz vor Ende war unnötig,
aber gut, wo soll der Torwart auch hinspielen, wenn auch den
Brieselangern ihre eigene Luft zu knapp wird und sich keiner mehr
anbietet, das wird sicher Thema einer der nächsten Trainings sein,
die nach meiner heutigen Ausführung sicher gut besucht sind.

Apropos Training: Ab sofort trainieren F3 und Mädchen
dienstags und donnerstags 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr auf dem
Sportplatz in Zeestow. Die F2 fängt um 17:30 Uhr an.

17.02.2013 F-Mädchen beim Mädchenturnier



Es ist Sonntag Nachmittag. Gerade nach einem aufregenden Samstag, ist ein fußballfreier Sonntag was feines. Doch so eine richtige Fußballfamilie hat kein frei und so machen wir uns auf den Weg zu unseren Mädchen. In der Halle angekommen erkennen wir natürlich sofort unsere bekannten Gesichter. Auch die E-Truppe ist vor Ort und natürlich studiert so ein Trainer wie Alex ersteinmal die Zwischenergebnisse, während Mutter & Sohn das leckere Catering probieren:
Borsigwalde - SV Grün Weiß 1:1
GW Neukölln - SV Grün Weiß 7:0
SV Grün Weiß - Moabiter SV 1:0
...und wir freuen uns...

natürlich nicht nur über das tolle Essen, sondern auch über die Resultate. Als jüngste, zusammengestellte Mannschaft steht das Spiel um Platz 6 an. Hey, ein Spiel gewonnen, ein Spiel verloren und eins unentschieden. Das ist für den Start ein optimistischer Anfang. Lange haben wir zusammen gehangen, Freunde gefunden und in gemischten Mannschaften Siege gefeiert und Niederlagen verkraftet. Um so mehr drücken wir nun "unseren" Mädel´s die Daumen, auch wenn der Gegner ebenfalls aus Brieselang kommt. Von der Tribüne oben aus, hat Alex eine andere Perspektive, als am Spielfeldrand. Doch natürlich hält es ihn nicht ab, die Mädels anzufeuern. Ab und zu sind sie noch ein wenig zaghaft. Zwar kassieren sie drei Gegentore, doch aufgeben wollen sie nicht. Es wird noch häufig gewechselt, auch das ist ok. Bei so einem Turnier kann man gut die Positionen ausprobieren. Wir sahen ein faires Spiel und und wünschen Euch für die nächste Saison ganz viel Glück.



16.02.2013 F3 Hallenturnier in Dallgow


Nach Ebbe folgt Flut, es gibt Licht und Schatten, Tag und Nacht,
süß und sauer, Genie und Wahnsinn... alles das sind wir!

Nur eine Woche nach dem eher bescheidenen Abschneiden bei
unserem eigenen Turner haben wir heute wieder mal unsere
packende, dynamische, willensstarke Seite beim Turnier in Dallgow
gezeigt. Jungs... das habt ihr toll gemacht, seht ihr, auch einen
Rückstand kann man drehen! Ein spannendes Turnier.

Gleich das erste Spiel gegen Dallgows Team B war ein Krimi.
0:1 Rückstand - Ausgleich - 1:2 Rückstand - Ausgleich -
3:2 Führung - Ausgleich - 4:3 - Sieg! Ein klasse Spiel, welches
Trainer und Eltern gleichermaßen begeisterte. Ähnlich das nächste
Spiel gegen Dallgow Team A, ja so schlägt man Kapital aus Ecken...
Schnelligkeit, Konzentration, Zack, Tor, den Gegner überrascht, so geht`s.
Natürlich haben sich die Dallgower gewehrt, 2:2 das Ergebnis aber wir
haben gegen gehalten und UNSERE TORE GEMACHT!

Gegen Blau-Gelb lagen wir lange im Rückstand. Aber wir haben
gekämpft, der Lohn ein 1:1. Das vierte und letzte Spiel gegen Seeburg
wollten wir unbedingt nicht verlieren, Ziel vor Augen, Plan umgesetzt,
1:0 - heute gibt`s nix zu meckern. Nun hieß es Falkensee-Fan zu sein.
Das letzte Spiel des Turniers sollte über unser Abschneiden entscheiden.
Je nach Spielstand waren wir mal Erster, Zweiter, gemeinsamer Erster -
einfach spannend. Aber der Fußballgott war heute Brieselanger, wollte
unser "Acka Bella Uala" hören, Jungs... gewinnen ist doch schöner, oder?

die Spielergebnisse im Überblick
SV Grün Weiß Brieselang III - SV Dallgow 47 II Team B 4:3
SV Grün Weiß Brieselang III - SV Dallgow 47 II Team A 2:2
SV Grün Weiß Brieselang III - Blau-Gelb Falkensee II 1:1
SV Grün Weiß Brieselang III - Seeburger SV 99 II 1:0

10.02.2013 F3 Hallenturnier in Zeestow

Ehrlichkeit währt am längsten...
viel zu gern hätte ich einen wohlwollenden Turnierbericht geschrieben und mit einen Chaka Lacka Motivationskurs alle aufgepeppelt. Doch Wahrheit tut manchmal weh... und aus Fehlern lernt man... der eine früher, der andere später ...Wir
haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
Aber liebe Kinder: IHR MÜSST ES WOLLEN !
Dazu gehört auch eine positive Einstellung. Im Leben fällt nicht alles vom Himmel und Siege muss man sich erkämpfen. Und kämpfen könnt ihr! Das habt Ihr beim unglücklich verlorenem 0:1 gegen Tremmen, dem heutigen Turniersieger bewiesen. Ok, Fortuna war ebenfalls nicht auf unserer Seite. Wir hatten zahlreiche Chancen, in jedem Spiel sogar mehr als der Gegner, doch die Chancenverwertung war mager. Zwei wirklich schöne Tore haben wir von Euch gesehen. Für einen Turniersieg reicht das allerdings nicht. 
Eure Trainer haben keinen Bock immer nur zu meckern. Zu gern würden sie in die Chaka Lacka Motivationsrufe der Mama´s einstimmen. Doch wer schon beim Training keine Lust hat....
Genug der harten Worte, wir hoffen mal, Ihr hattet einen schlechten Tag. Das ihr Fußball spielen könnt, habt ihr schon mehrfach bewiesen. Aus diesem Grund lassen wir auch dieses Mal nicht den Kopf hängen. Wenn ihr etwas lernen wollt, müsst ihr mit einer gewissen Ernsthaftigkeit zum Training kommen. Sicherlich sollt ihr auch Freude am Spiel haben. Aber glaubt mir, die Freude kommt, wenn ihr Tore schießt und Siege nach Hause bringt von ganz allein. 
Bis dahin müsst ihr üben, üben, üben... 



Spielergebnisse im Überblick
SV Grün Weiß Brieselang - BFC Preußen 1:3
Eintracht Glindow - SV Grün Weiß Brieselang 0:0
SV Grün Weiß Brieselang -SC Staaken 1:3
SV Dallgow 47 - SV Grün Weiß Brieselang 1:0
Lichterfelder FC - SV Grün Weiß Brieselang 1:0
SV Grün Weiß Brieselang - Wachow Tremmen 0:1

27.01.2013 F3 zu Gast am Da Vinci Campus


Ja so stellt man sich einen Sonntag vor. Eingeladen von
drei Schülermannschaften des Leonardo Da Vinci Campus
in Nauen, hatten wir vor, einen entspannten Fußballtag zu
erleben. Entspannt, ja das waren unsere Jungs...
- entspannt neben`s Tor zielen...
- entspannt neben den Ball treten...
- entspannt schauen, wie der Ball da so hoppelt...
- entspannt zuhören und  dabei träumen...
- entspannt den Boden wischen...
- kurz gesagt, entspannt ein Spiel nach dem anderen vergeigen!



Rudelbildung... ja so haben wir auch mal angefangen, das können
wir auch, schaut her! Vom fußballerischen Ballgeschick ala
19. Januar war heute genau so viel zu sehen, wie vom Sonnenlicht.
Heute galten wir als Punktegarant... für die Anderen.
Spiel 1 gegen Leo III ging 0:0 aus, nicht unbedingt ein schlechtes 
Ergebnis, aber genau so auch die Chancenverwertung... gleich null.
Spiel 2 gegen PSU II haben wir dann gleich verschenkt, ein
Gewaltschuss der Gegner reichte zum Sieg, wir dagegen haben den
Ball immer in Richtung Tor befördert, aber was soll der da?



Leo I war zu packen, die Minis der Schule, umso peinlicher, dass
wir hier nicht über ein Tor hinaus kamen. Der Truppe, die noch mehr
nach Versammlung abhalten aussah, als Fußball spielen, standen wir in
nichts nach, alle Mann auf den Ball... geht doch! Ergebnis 1:0
Spiel 4 gegen PSU I war dann wieder so eins, bei dem man sich
ein Mädchen wünscht, welches in einer Tanzgruppe mitmischt.
Chancen, Chancen, Chancen.... verloren. Warum? Weil die
Konzentration fehlt, weil keiner die Ruhe behält, weil man sicht
nicht abstimmt, weil der Ball eine Feuerkugel ist, die jederzeit
explodiert... Jungs, ihr könnt das doch! Hätte ich ein Mädchen,
könnte ich mich an bunten Kleidern, harmonischer Musik und
fröhlichen Gesichtern erfreuen. So frage ich mich, worüber wir
eigentlich gerade gesprochen haben.



PK war heute mit einer B-Auswahl angetreten, zum Glück für uns.
Viel besser waren wir nicht, aber schneller. So erkämpften wir die
leichtsinnig verspielten Bälle meist zurück, starteten `nen neuen
Versuch und fielen wieder über die Murmel. Einmal, hat`s dann
doch geklappt, 1:0, Gott sei dank!
Spiel 6 hab` ich aus meinem Gedächtnis verbannt... Wir zeigen
euch mal, wie man richtig cool verliert... Fußball, was ist das?
Was sucht das runde Ding da eigentlich? Ihr wisst bescheid, was
ich meine, oder? Wenn nicht, 0:4 gegen eine Schul AG, wir sind
halt tolle Gäste!
Ihr merkt`s, heute hisse ich die weiße Fahne, so ist`s mir leider
Bange um die Rückrunde. Da wartet Arbeit auf uns... viel Arbeit!

27.01.2013 Mädchen bei Dallgow zu Gast

Auch die Mädchen mussten heute zeitig raus und so fuhren sie verstärkt mit F2 Spielern zum Wasserturm nach Dallgow Döberitz. Die Bilanz in Kürze: zwei mal knapp verloren mit jeweils 0:1, einmal gewonnen mit 1:0 und damit es nicht langweilig wird einmal einen Gleichstand mit 1:1 erkämpft. Torschützin des heutigen Tages war Inga.

Ein detaillierter Spielbericht und Fotos folgen in Kürze.

20.01.2013 F2 bei Groß Glienicke

F2 -Dritter in Dallgow (Gastgeber Groß Glienicke)

Am Sonntag beim Turnier in Dallgow hat eine teil-verstärkte F2-Mannschaft
den dritten Platz errungen. In der Vorrunde gab es zum Start eine 0:1 NL
gegen die Potsdamer Kickers III, resultierend aus einer Unaufmerksamkeit
beim Deckungsverhalten unsererseits.
Die beiden anderen Spiele der Vorrunde wurden jeweils mit 1:0 gegen die
gastgebenden A+B Mannschaften aus Groß Glienicke gewonnen,
sodass man sich als zweiter für das Halbfinale qualifiziert hat.
Der Gegner dort hieß Bornim. Die Bornimer wußten bereits in der Vorrunde
durch ihre Spielstärke zu gefallen. Mit einem leichten Übergewicht
haben sie auch gegen uns agiert.
Die Brieselanger Jungs versuchten meistens über die linke Seite zum
Torerfolg zu gelangen. Beide Mannschaften haben es verstanden,
bis kurz vor Schluss in der Defensive stabil zu agieren.
Erst eine Minute vor einem möglichen Penaltyschießen gelang es Bornim,
unseren Torhüter durch einen Schuß aus der Mitteldistanz zu überraschen.
Das anschließende "alles nach vorn.." blieb leider erfolglos.
Enttäuscht mussten die Brieselanger gegen den späteren
Turniersieger ausscheiden. Zum Glück war das nicht alles!
Es gab noch ein Spiel um Platz 3 und einen schönen Pokal zu gewinnen!
Dafür haben die Jungs nochmals alle Kräfte mobilisiert.
Bei einem vom Kampf geprägten "kleinen Finale" gegen Gatow
hatte unsere F2 am Ende die Nase vorn. Durch einen beherzten
Weitschuss kurz vor Ende der Partie wurde das Spiel letztendlich
entschieden. 1:0 und die Freude der achtjährigen Kinder auf die
bevorstehende Pokalübergabe und anschließende Fotosession war gross!
So hatte das Turnier doch noch einen sehr fröhlichen und positiven
Ausklang von grün-weisser Freude.

 




 

19.01.2013 F3 bei Eintracht Friesack



Na was war das für `ne Analyse letzte Woche. Von
Null auf Hundert in 5 Sekunden, das geht nur mit der richtigen
Erwärmung... und die hatten wir bei ca 45 Minuten Anreise
nach Friesack. Früh war`s erstmal, aber man glaubt es kaum,
die Einzigen waren wir nicht Samstag früh um halb acht.
Da gibt`s echt Leute, die schon einkaufen, aber das nur am Rande.



Die Brieselanger waren pünktlich, der Rest der von Friesack
eingeladenen Gäste nahm`s da nicht ganz so genau.
Immerhin Rot Weiss Neustadt hatte auch noch Lust, mit uns
gemeinsam Fußball zu spielen. Also Planänderung, Jeder gegen
Jeden und das drei mal macht für jede Mannschaft 6 Spiele, ein
ordentliches Pensum. Und heute lief`s irgendwie.



15:2 Tore sowie Matze`s Erkenntnis "Der Fuß wird nicht länger"
malten uns allen ein leichtes Grinsen ins Gesicht. Genau wie die
erste Szene, 5 Sekunden gespielt, Tor Nr. 1 erziehlt!!! Absolut starker
Anfang, mittelmäßiger Zwischenspurt, starker Abgang, so die kurze
Zusammenfassung des heutigen Tages. Zwei tolle Pokale als
Mannschaft und für den besten Torwart haben wir nach Brieselang
geholt, gut gemacht Jungs! Die Ergebnisse der 6 Spiele:



Brieselang vs. Friesack   6:0  -  1:1  -  0:1
Brieselang vs. Neustadt   2:0  -  2:0  -  4:0





13.01.2013 F2 beim Turnier in Werder



Die F2 war zum Turnier beim Werderaner FC Viktoria 1920
eingeladen und hat sich den Turniersieg gesichert.
Mehr Details gibt`s vielleicht in einem folgenden Spielbericht?

13.01.2013 F3 Heimturnier



Kennt ihr das? Motor an und rauf auf`s Gas, das macht man nicht.
Ein ordentlicher Formel 1 Bolide muss erst mal warm laufen.
Daran sieht man mal, wie vielseitig sportlich interessiert unsere
kleinen F-chen schon sind. Dass diese Taktik für unsere Sportart
nicht die erste Wahl ist, haben wir heute dann aber gesehen.
Wir durften sieben Mannschaften zu unserem Hallenturnier
begrüßen, alle hoch motiviert, wie sie mir lautstark mitgeteilt haben.
Aus unserer Sicht, ging die Kurve nach jedem Spiel aber nach oben,
das ist schon mal positiv.
Spiel 1 gegen die Potsdamer Kickers war erwartet schwer. Ich
habe extra noch mal nachgeschaut, nein da war kein Eisenkern im
Ball und auch kein Magnetfeld zog daran. Trotzdem kam das runde
Ding kaum über die Linie, die da irgendwer angeblich mittig aufgemalt
hat. Als Resultat haben wir 4 Tore kassiert, aber wie schon erwähnt,
wir waren ja auch noch nicht warm.
Das 2. Spiel sah vom Verlauf schon besser aus. Drei, vier Chancen
wären schon da gewesen. Diese Spielfeldhälfte war ja allerdings
Neuland... also war die Überraschung entsprechend groß, dass man
doch das ein oder andere Mal den Ball so nah vorm Tor am Fuß hatte.
Also, lieber mal daneben geballert. Die Staakener haben diese Strategie
leider nicht erwidert und uns noch 4 mal gezeigt, wie`s gemacht wird.
Im 3. Spiel waren wir dann doch warm. Dallgow war auf Augenhöhe.
Für den Zuschauer war das schon Extremsport für die Nackenmuskulatur,
gute Chancen auf beiden Seiten, das glücklichere Ende für uns,
1:0 - geht doch.
In der Endrunde spielten wir dann um den 5. Platz, welchen wir uns dann
auch freundschaftlich mit der zweiten PK Mannschaft teilten.
1:1 - da war mehr drin, dominierend, unglückliches Gegentor,
Ausgleich, zig Chancentode - naja, was soll`s.
Am Ende war`s sowieso egal, Medaillen, Urkunden und Bonbons für
alle, und ein rundum gelungenes Turnier war vorbei.
Herzlichen Dank an die Brieselanger Miniathletics, die uns die Pause mit
ihrem orientalischen Tanz versüßt haben, danach waren wir auf vollen Touren.
Nächste Woche schauen wir mal, ob wir nicht vielleicht eine Standheizung
benutzen, dann können wir von Anfang an Vollgas geben.

Zu Gast bei uns:
die Bauchtanzgruppe des
Sport und Kreativzentrum Brieselang




Unsere Jungs waren begeistert.
Wer Interesse hat mit Tanz und Spaß den Orient zu entdecken:
die Mädchen trainieren Freitags von
15:45 bis 16:45Uhr
in der Thälmannstr.67 in Brieselang




Nach der Pause ging´s mit dem Ball weiter:
und der Beweis - die Richtung stimmt - das Tor ist nur zu klein...

Hab` ich doch geschrieben... Medaillen für alle!




... und Bonbonregen!


12.01.2013
Unsere Mädchen beim FSV Spandauer Kickers


Ergebnisse im Überblick
Gruppe A
Adler 2 - Brieselang 0:0
Staaken - Brieselang 2:0
Brieselang - FSV Spandauer Kickers I 0:0
Endrunde Spiel um Platz 5
Brieselang - Borsigwalde 1:2
(Fotos und Spielbericht folgen)


15.12.2012 Freundschaftsturnier beim SC Staaken


Absolut zufrieden können wir mit unseren kleinen F`fffffis in
die Weihnachtspause gehen. Was die vier Jungs und zwei Mädchen
am Samstag in Kladow abgeliefert haben, war nach der schwierigen
ersten Saisonhälfte aller Ehren wert. Ich nehm`s vorweg:
4 Spiele - keins davon verloren...
Okay, auch keins gewonnen, aber die Chancen waren da.
Unzählige Schüsse auf`s Tor, allein ein wenig Glück und
Schusskraft fehlte, wir sind ja noch die Kleinen!
Aber, das sah nach offensiven Fußball aus.
Viel Druck nach vorn, gutes Zusammenspiel, starke Abwehr.



Die Ergebnisse:
Blau-Gelb Falkensee III vs. GW Brieselang III       0:0
GW Brieselang III vs. SC Staaken II      0:0
Lichterfelder FC vs. GW Brieselang III     0:0
GW Brieselang III vs. SC Staaken IV     1:1



09.12.2012 Hallenmasters


Turnier F2:

Auch unsere F2 machte der Wintereinbruch zu schaffen und so erschienen sie pünktlich, aber mit viel Aufwand um 12:30Uhr in Potsdam. Doch die Kinder waren mit viel Begeisterung und Spaß bei der Sache. Sandro, Can, Niko, Feleix, Domenik, Maximilian und Josh lehrten ihren Gegnern das Fürchten. Nach klaren Überlegenheiten auf dem Feld holten sich sich einen Punkt nach dem anderen und gewannen von Spiel zu Spiel an Selbstvertrauen. Wir sahen schönen Pässe und Flanken. Die Zuschauer freuten sich über hervorragende Zusammenspiel der Kids, es machte ihnen Spaß zuzuschauen und die Kinder anzufeuern. Das Resulat war nach 2 gewonnenen und 2 unentschiedenen Spielen ein hervorragender 2.Platz nach der Mannschaft von Rot Weiß Glienicke.

Turnier F3:

Im Schneegestöber ging´s auf nach Falkensee zur Vorrunde der Hallenmeisterschaften. Unsere Fußballer/in: Wanja, Moritz, Dustin, Constantin, Feli, Cem und Jamie waren oft spielerisch überlegen. Gerade im ersten Spiel staunten nicht nur die Eltern, sondern auch die Trainer. Da wurde die Bande als 6.Spieler genutzt und so der eine oder andere doch deutlich größere und ältere Spieler ausgebremst. Leider konnten wir keine Punkte verbuchen und sind somit nicht eine Runde weiter.

01.12.2012 /13.Spieltag


Grün Weiß Brieselang III vs. Eintracht Glindow 3:0 (3:0)

Yes we can !
Ja..... wir können noch gewinnen :-)

Yes we can !
Ja.... wir können auch Tore schießen :-)


Gefühlte 25 Grad minus... aber unsere Jungs und Mädchen sind heiß. Heute wollen sie einen Sieg auf dem grünen Rasen (oder war es doch eher braunen Matsch) erzielen. Schnick schnack schnuck ...und es wird geknobelt, welche Familie die Trikots mit nach Hause nehmen darf. Die Aufstellung und Taktik der Trainer ist dann doch etwas überlegter: sie bauten auf eine starke Abwehr und der Plan von Egon äh Alex und Matze ging auf. Inga, Feli und Nici hielten den Raum rund ums Tor sauber und wenn doch mal ein Ball durchkullerte war Wanja zur Stelle. Somit konnte Druck nach vorn ausgeübt werden und siehe da, der Ball kam dort an, wo er hin sollte: 3 mal ins gegnerische Tor. (Tore: Fabi, Jamie & Dustin) Nun hieß es einen kühlen Kopf für die 2.Halbzeit bewahren. Na gut, kalt war es ja ...und so konnten in der 2.Halbzeit auch die Spieler zum Zug kommen, die noch nicht so viel Erfahrung hatten. Wir sahen eine tolle Mannschaftsleistung.




SV Grün Weiß Brieselang II vs. SV Blau Gelb Falkensee III 5:3

Der Coach beobachtet das Geschehen....



Spielbericht folgt

 

25.11.2012 /12.Spieltag

Michendorf vs. Grün Weiß Brieselang 5:1 (1:1)



"Die Geduld nicht verlieren, auch wenn es unmöglich scheint, das ist Geduld".

Wie sehr haben wir uns heute einen Sieg erhofft. Mit einer umformierten Mannschaft ging es auf den heiligen Kunstrasen von Michendorf. In den ersten 10 Minuten unkonzentriert, mogelten wir uns so durch. Doch der Gegner in unserem heutigen Duell schlief nicht und so traf uns der erste Treffer hart und die Motivationskurve ging talabwärts. Auch Michendorf war auf 3Punkte aus, koste es was es wolle. Aber siehe da, auch wir haben Erfolg uns so machte unser kleiner Dustin sein erstes Tor. Die weiteren Minuten bis zum Pausenpfiff verliefen ausgeglichen. Doch Michendorf machte Druck, so dass die Freude über den Ausgleichstreffer nicht lange anhalten konnte. Über den Schiedsrichter soll man ja nicht meckern. Auch über das 9-Meter gegen uns, so mal das eine oder andere Faul des Gegners als Körpereinsatz bezeichnet wurde, kann man streiten.
Egal, Gerechtigkeit zahlt sich aus und Wanja hält ! 
Leider konnten wir unser hart erkämpftes Unentschieden nicht halten und kassierten weitere Gegentore.
Matthias Sammer sagte schon "Das nächste Spiel ist immer das nächste". Klar motivieren wir uns mit "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel". Doch sind wir mal realistisch: Das Niveau in unseren F-Gruppen ist hoch. Wir sind ein junger Jahrgang und brauchen noch Zeit und ganz, ganz, ganz viel Geduld...


 



24.11.2012 /12.Spieltag

VfL Nauen vs. SV Grün Weiß Brieselang II 7:0 (2:0)

 

 

24.11.2012 Mädchen Testspiel


SV Grün Weiß Brieselang vs. Spandauer Kicker 1:0




In einem weiteren Freundschafts-Testspiel gegen die Spandauer Kicker konnten sich unsere Mädchen behaupten.
Was führte uns zu einem Sieg? Unermüdliche kleine Kämpferherzen, eine stabile Abwehr, laufbereite girls und den Willen zum Sieg.
Schon zeitig hätten unsere Grün Weißen in Führung gehen können. Fünf mal gelangte der Ball in Richtung Häfte des Gegners, bevor er die richtige Laufbahn annahm und sein Ziel erreichte. Tooor!
Nun hieß es, die Führung in der 2.Halbzeit zu verteidigen. 25Minuten vergehen bei Hannah Montana im Fernsehen schneller. Der Gegner war nicht zu unterschätzen und das Spiel ausgeglichen. Doch wir haben es geschafft. Toll Mädel´s, wir freuen uns auf die Rückrunde dieser Saison, in der wir mit Euch als neu formierte Mannschaft bei den E-Mädchen in Berlin antreten.


17.11.2012 11.Spieltag

SV Grün Weiß Brieselang II spielfrei
SG Bornim vs. SV Grün Weiß Brieselang III 8:0 (2:0)



1. Halbzeit: kampfstark
Unser Spiel gegen Bornim hatte recht gut angefangen.
Starker Kampfeswille machte den Gegnern in der 1. Halbzeit das
Spielen schwer. Besonders der Abwehr und unserem Aushilfstorwart Moritz
ein dickes Lob. Nach vorne ging leider wenig. Oft verloren wir den Ball
schon einige Meter vor dem Tor wieder. Und so konnten wir
einigermaßen zufrieden ein 2:0 zur Spielpause verbuchen.



2. Halbzeit: Puste weg
In der 2. Hälfte kam`s dann aber so, wie schon so oft in dieser Saison.
Unser Spiel wurde langsam, unkonzentriert und schwach.
Noch ein, zwei Gegentore gefangen, und unser Kampfgeist macht schon
mal Feierabend. Leider dauert`s dann aber immer noch eine gefühlte Ewigkeit bis
zum Abpfiff. Die nutzt unser Gegner, um unser (Minus-) Punktekonto aufzufüllen.
Naja, wie immer Kopf hoch, Motivationsarbeit leisten, nächste Woche die Chance
nutzen. Michendorf, einen Platz vor uns, sollte vielleicht doch zu schaffen sein.
 


Unsere treuen Fans halten trotzdem fest zu uns!
Irgendwie sind die immer für uns da.



Zum Schluss halten wie immer alle zusammen...
...weiter geht`s... fürchtet Euch nicht!



10.11.2012  10.Spieltag

SV Grün Weiß Brieselang III spielfrei
SV Grün Weiß Brieselang II vs. SV Falkensee-Finkenkrug II 2:1 (2:0)


Hello again... wir sind´s und heute wollen wir gewinnen...


Auf geht´s, Richtung Tor...
 

Sandro und Nico geben alles...


GEWONNEN!

Mädchen- Freundschaftsspiel:
SV Grün Weiß Brieselang - Turbine Potsdam 3:0

Testspiel unserer F-Mädchen gegen Turbine Potsdam:

Eine glückliche Mannschaft...

Unsere Mädchen erfuhren am heutigen Tag, von der Möglichkeit beim 1.FFC Turbine Potsdam am Mittwoch gegen Freiburg aufzulaufen. Die Freude war dementsprechend groß, doch was heißt es, gegen deren Nachwuchs in einem Freundschaftsspiel anzutreten? Die disziplinierte Erwärmung des Gegners brachte bei unseren Girlies die notwendige Ernsthaftigkeit. Doch "Acker Bella Ukkala"... wir sind ein Team und unser Mannschaftsspruch sagt alles ..."fürchtet Euch nicht..." Schließlich trainieren und spielen unsere jungen Ladies mit und gegen unsere Jungs... da ist Durchsetzungskraft gefragt. Und so erkämpften sich unsere Mädchen eine nach der anderen Torchance. Mit jeder Menge Druck nach vorne, langweilte sich unsere Torhüterin, Sibel. In drei Dritteln a 3 mal 15 Minuten schossen wir 3 Tore. Das ist ein prima Ergebnis und ein toller Start für unseren neu hinzugekommenden Trainer, Jörg. Welcome !




2 tolle Mannschaften / ein faires Spiel

03.11.2012 9.Spieltag


Dallgow II vs. SV Grün Weiß Brieselang III abgesagt
Dallgow I vs. SV Grün Weiß Brieselang II 0:4 (0:3)


Ein Vergleich mit den Großen:

Ok, das heutige Spiel...
Ergebnis gegen Dallgow: 0:4
Aktueller Tabellenplatz: 8

Wer liegt eigentlich in der Bundesliga auf Platz 8 gerade??? Der VfB Stuttgart. Nicht schlecht Kameraden. Na gut, unsere Trainer haben die "Wutreden" wie Bruno Labbadia auch drauf;-) Da wird bei den Großen über Sinn und Ziel von klaren Worten diskutiert... unsere Trainer möchten nur eins: glückliche Kinder...und einen Sieg! Doch der Sieg soll nicht für´s eigene Ego sein. Ihr Kinder sollt Eure Tortänze ausleben und Purzelbäume vor Freude über einen verwandelten Freistoß machen können. Sie glauben an Euch und hoffen an jedem Tag, an dem solch ein Spiel stattfindet, dass die Jungs und Mädchen zeigen was sie drauf haben. Heute haben wir es gesehen: in der ersten Spielhälfe haben wir den Gegner geärgert. Das Spiel fand überwiegend in der Hälfte des Gegners statt. Die Gegentore jedoch waren fast alle Gastgeschenke von uns, Konteraktionen, bei denen wir überrannt wurden.
Doch das lernen wir noch: Position halten, Kopf hoch, Abspielen und die ganze Zeit den Ball beobachten. Uns fehlt die gewisse Kaltschnäuzigkeit, aus den Fehlern der Anderen Profit zu schlagen. Na gut, das sieht in der Bundesliga vor dem Fernseher schon ein wenig anders aus. Doch hey, Gomez spielte auch schon mal bei Stuttgart und verdient nun seine Millionen bei Bayern. Angefangen hat er beim SV Unlingen. Häh??? Was ist das nun schon wieder für ein Vergleich? ...Unlingen - Brieselang, hört sich doch irgendwie ähnlich an. Wir haben 4mal soviele Einwohner wie Unlingen... vielleicht wird aus einem unserer kleinen Fußballerherzen mal ein junger Mann, der die Haare schön hat
Vergleich hin oder her: wir werden Meister, Meister der Herzen !!! Lucas, Julia, Domenik, Nico, Leonie, Angelique, Sandro, Max, Josh, Terry und Felix... seid nicht traurig, ihr packt das, hört auf Eure Labbadia Trainer und Eure Fans !
 


Das sieht doch schon mal gut aus, die Richtung stimmt...


Wir drücken Euch die Daumen.

 


27.12.2012 8.Spieltag


SV Grün- Weiss Brieselang III vs. SG Geltow abgesagt
SV Grün-Weiss Brieselang II vs. Blau Gelb Falkensee II 8:1 (4:0)


27.10.2012 Freundschaftsspiel:
SV Grün-Weiss Brieselang III vs. SV GW Brieselang F-Mädchen  0:0

Da Geltow abgesagt hatte, haben wir uns kurzfritig zu einem internen
Spiel F-Mädchen gegen F3-Jungen entschieden.


Jungs Grün, Mädchen Grün.... und genau so ausgeglichen war das Spiel.
Tolle Spielzüge auf beiden Seiten sowie eine top Abwehr.


Gekämpft würde um jeden Ball, so wie wir das gern sehen :-).
Zusammen mit Kaffee, Kuchen, Süppchen und Glühwein,


war`s wie ein kleines Fußballfest.

Kein Gewinner, kein Verlierer - also alles glückliche Kindergesichter,
und super Stimmung beim finalen 9m Ausscheid.




21.10.2012  7. Spieltag

Potsdamer Kickers 94 II - SV Grün-Weiss Brieselang III  14:1 (9:1)
ESV Lok Elstal - SV Grün-Weiss Brieselang II  4:1

Weiß liegt der Morgennebel über dem Spielfeld in Potsdam als das Spiel
gegen den Tabellenführer beginnt. Was wird heute gegen diese intensiv
trainierte Mannschaft drin sein? In der Anfangsphase ist das Spiel
tatsächlich recht ausgeglichen, jedoch bekommen bald die Kickers
die Oberhand und große Anteile der Partie finden in unserer Hälfte
statt. Obwohl nach 10 Minuten  bereits vier Bälle im Brieselanger Netz
gelandet sind, zeigen wir Spielstärke und Kampfgeist.

Nicki kämpft mit hohem Einsatz gegen einen Kopf größere
Gegenspieler, stört diese und verhindert viele ihrer Angriffe. Auf der
linken Seite verteidigt Inga souverän und gibt einige Vorlagen ins
Mittelfeld, die Dustin, Constantin, N., Cem, Jamie und ab der
2. Halbzeit Feline gegen eine schwer zu überwindende Potsdamer
Hintermannschaft zu verwerten versuchen. Trotz starker gegnerischer
Abwehr gelingen ihnen einige gute Angriffe, die in der 11. Minute von
unserer Sturmspitze Fabian durch ein schönes Tor gekrönt werden.

Wanja, unsere Nummer 1 im Tor, zeigt eine fantastische Leistung und
hält ungezählte schwere Bälle. Deshalb gelingen den Kickers statt
9 Toren in der ersten Halbzeit nur noch 5 in der zweiten. Das liegt auch
an Moritz, der in der zweiten Halbzeit als letzter Mann vor dem Torwart
unerschrocken und mit vollem Einsatz verteidigt.

Insgesamt ein Spiel, das trotz Niederlage deutlich gemacht hat, welches
Potential in unserer jungen Brieselanger F3 steckt!
Auch wir werden nächstes Jahr einen Kopf größer sein.

Im vernebelten Potsdam hat sich die F3 trotz Niederlage...

...gegen den Tabellenführer gut geschlagen!

1 Chance... 1 Tor... maximale Ausbeute... mehr war nicht drin

Unser erstes Jahr, ist das Jahr des Lernens...

...unsere Jüngsten eFfis stehen trotzdem zusammen...

...und haben Spaß am Spiel - DARAUF KOMMT´S AN!

22.09.2012 5. Spieltag


SV Grün-Weiss Brieselang III vs. SG Rot-Weiss Groß Glienicke II  1:3 (0:1)
SV Grün-Weiss Brieselang II vs. Schönwalder SV 53 2:7 (0:2)

...und wieder mussten unsere ÄFfchen kämpfen...


Zusammenhalt bei deiden Teams...

 

Spielbericht F3:
Und wöchentlich grüßt das Murmeltier... naja immerhin ist das Ergebnis diesmal
nicht in utopische Höhen geschossen. Das 1:3 geht so in Ordnung, wir machen
nicht mehr oder weniger Fehler als die Anderen, wir sind aber einfach nicht agil
genug. Das was uns Erwachsenen als logisch erscheint, damit haben unsere
Kleinen doch so ihre Probleme. Ein Ball, der da so rumliegt, der liegt da eben
nur so lange, wie ihn der schneller umschaltende Gegner nicht weggeschossen
hat. Abstoss, Einwurf, Freistoss, Ecke sind eben nur dann ein Vorteil, wenn sie 
ausgeführt werden, bevor sich in diesem Fall die Roten positioniert haben.
Da sind wir noch nicht da angekommen, wo wir hin wollen, und wo manch andere
Mannschaften zumindest ansatzweise schon sind. Schaut man dann samstags ab
18:00 Uhr Das Erste, wissen sie wieder genau Bescheid, die Hoffnung besteht
also, dass das tief hinten im Kopf verankerte fussballerische Basiswissen
irgendwann Anwendung auf dem Platz findet. Bis dahin leben wir damit, dass
wir viel laufen, leider nicht mit dem Ball, sondern immer dem Ball hinterher,
dafür brauchen wir uns zumindest um die Kondition unserer Ballkünstler keine
Sorgen machen. Jetzt ist erst mal Pause und wir schauen, wie wir unsere Effis
auf das nächste sehr schwer werdende Spiel Ende Oktober am besten
vorbereiten können, wir geben nicht auf, auch wenn ich diesmal ein wenig
resigniert klinge. Die Kleinen haben das schnell verarbeitet, nur wir Alten
sprechen noch Tage darüber. So soll`s ja auch sein, der Spaß steht im Vordergrund!









Spielbericht F2:
Nach guten 15Minuten in der ersten Halbzeit, übernahm leider doch der Gegner die Initiative. Vorest fand das Spiel deutlich mehr in der gegnerischen Hälfte statt. Unsere Jungs und Mädchen waren zu Beginn des Spiels sehr präsent, kämpferisch und flink. Nach der Halbzeitpause mussten Sie jedoch den einen oder anderen Ballverlust hinnehmen.
Was müssen wir noch lernen:
Tore fallen nur durch Schüsse auf das Tor !
Hört sich für jeden Trainer & Zuschauer simpel an...
im Eifer des Gefecht´s auf dem Platz gerät es doch gern mal in Vergessenheit.

Kopf hoch: wir sehen bei Euch die Begeisterung für den Fußballsport...
eine bessere Voraussetzung gibt es nicht...
schaut Euch trotz Niederlage die schönen Foto´s an:












15.09.2012 Pokalspiel



SV Grün Weiss Brieselang II vs. Potsdamer Kicker 94 I    1:16

Spielbericht F2
Im Spiel gegen den Tabellenführer der Kreisliga hatten unsere Jungs & Mädchen heute eine schwierige Aufgabe zu bewältigen.
Hochmotiviert ging unser F2 Team auf den Platz. Doch von Beginn an übernahmen die 8 Spieler aus Potsdam die Initiative und erspielten sich viele Möglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck immer größer, doch unsere Mannschaft versuchte gegenzuhalten.
Wir sahen einen spielerich und konditionell überlegenen Gegner, der mit einem Spiel über die Flügel und tollen Flanken auftrumpfte.
In der 2.Halbzeit konnten wir dann durch einen verwandelten Neun-meterschuss den Ehrentreffer verzeichnen. Auch wenn die Potsdamer den Takt angaben, so haben wir doch eine kleine Schwachstelle beim Gegner entdeckt. Wir besiegten die Jungs im Anschluss beim Neunmeter -Schießen.
Also lasst die Köpfe nicht hängen und trainiert fleißig weiter. Unser Tag wird kommen, spätestens beim Pokalfinale 2024, das haben wir am 12.Mai 2012 beim Finale der Fußballwelt in Berlin verkündet.
Und denkt daran: Ohne Fleiß keinen Preis.








 


08.09.2012 4. Spieltag


Grün Weiss Golm vs. SV Grün-Weiss Brieselang III    8:0 (3:0)
Seeburger SV II vs SV Grün-Weiss Brieselang II    3:2 (0:2)

Spielbericht F3:
10, 15, 19, 35, 37, 38, 39, 40... nein das sind nicht die Lottozahlen.
In jeder dieser Spielminuten hat`s geklingelt, leider in unserem Kasten.
Mal wieder, kein schlechtes Spiel unserer F3, aber jeder Fehler wurde
vom Gegner knallhart bestraft... und selbst treffen wir das Tor trotz
einiger Chancen nicht ...und wieder nicht ...und nochmal nicht.
Anstoß war um 10:00 Uhr in Golm, vorher drei mal in den falschen
Sandweg abgebogen, haben wir den Platz dann doch gefunden. Und wir
hatten uns viel vorgenommen, immerhin musste Golm in den letzten
Spielen richtig was einstecken. Leider kam`s dann eben anders.
Fussball kann man nicht planen, Köpfe hoch, Blick nach vorn,
weiter geht`s beim nächsten Mal daheim.


Spielbesprechung


wir machen uns warm


auch nach glücklosen Spielen gibt`s den
Acka Bella.... Schlachtruf - Fürchtet Euch nicht!!!

Spielbericht F2:
Das Spiel der F2 war geprägt durch tollen Kampfgeist und zwei
recht unterschiedliche Halbzeiten. In der 1. Hälfte sahen wir einen
überlegenen Seeburger SV ...aber auch eine ausgezeichnete Abwehr-
leistung unserer Mannschaft, die mehrere Torchancen der Gegner
vereitelte. Zwei Konter führten sogar zum nicht ganz unverdienten
2:0 für uns nach der 1. Halbzeit. In der zweiten Hälfte lief`s dann
nicht mehr ganz so rund, es kam, wie es kommen musste. Gleich
nach dem Anpfiff fingen wir unseren ersten Gegentreffer. Wir waren in
der 2. Halbzeit 70% am Ball, konnten aber kein Kapital daraus schlagen,
das Tore schiessen haben wir vergessen, 2x gepennt und schon führte
Seeburg. Auch die letzten beiden Chancen konnten wir nicht in
Zählbares ummünzen. Fazit: eine tolle Truppe mit Bärenkampfgeist,
in der jeder sein Bestes gab, das Glück hat heute gefehlt!







01.09.2012
Unsere Mädchen bringen den Pokal nach Hause.

Turnierbericht vom
G-Jugend- und Kinderfestival 2012
Eventturnier am Berliner Olympiastadion



Die Ergebnisse im Überblick:
SV Adler - Grün Weiß Brieselang 0:3
SV Nord Wedding 1893- Grün Weiß Brieselang 0:6
Grün Weiß Brieselang - SC Westend 01 1:1
B.F.C. Germania 1888 e.V. - Grün Weiß Brieselang 0:1
Grün Weiß Brieselang - SG Grün Weiß Baumschulenweg 1:1



Goße Location, großartige Ergebnisse:
Ein für die Mädchen ungewöhnliches Spiel:
Fußball ohne Torwart? 4 gegen 4?
Im ersten Spiel konnte Feli 3 Tore gegen die SV Adler erzielen.

Ab geht´s ins 2.Spiel mit Aufwind und so schießen wir ganze 6 Tore.
Diesmal sind außer Feli auch Terry und Jenny unter den Torschützen.
Doch ganz so einfach sollte es nicht werden uns so erkämpften sich die Mädchen ein 1:1 gegen SC Westend 01.
Im Spiel gegen den B.F.C. Germania sahen wir ein tolles Zusammenspiel. Ein Traumpass durch Terry zu Ayla und einen super Schuss ins Eck. Somit gewinnen unsere Mädels auch dieses Spiel mit 0:1.
Im letzten Spielb hatten sich die Fußballladies tapfer durchzubeißen. Doch wer mit Jungs trainiert ist hart im nehmen und so zeichneten sie sich mit Teamgeist aus und holten einen wertvollen Punkt. Nun war uns der Pokal sicher. Ein toller Tag: glückliche Kinder und stolze Eltern. Aufgepast, der Mädchen- Nachwuchs ist im Kommen...


01. 09.2012
Zusammenhalt trotz Niederlage

Spielbericht der F2 gegen die Potsdamer Kicker 94 III

 
Unsere Kinder halten trotz Niederlage zusammen.
Ein schönes Bild: vereint feuert der Brieselanger Nachwuchs im Anschluß an das 0: 4 verlorene Spiel gegen die wirklich starken Potsdamer Kicker 94III, seine Spieler im Neun-Meter Schießen an.

Die Aufstellung ein wenig verändert durch die Unterstützung der Spieler der F3.
Dabei waren heute: Inga, Domenik, Max, Lukas, Josh, Felix, Moritz, Dustin, Jamie & Lucas.

Auch dieser Weg sollte keine leichter sein...
Spielbeginn & Anpfiff pünktlich um 11:30Uhr, unsere Mannschaft ist hochmotiviert. Leider kommen unsere Jungs aus der eigenen Hälfte nicht heraus. Die Mannschaft kämpft um jeden Ball, doch durch viele Fehlpässe verlieren wir die Mumel auch wieder genauso schnell. Die Potsdamer machen Druck von Anfang an und unsere Kinder halten gegen... bis zur 16 Minute: verdammt, einen Gegentreffer kassiert. Egal, Kopf hoch, weiter geht´s und so retten wir uns mit einem 0:1 in die Halbzeit.
Unsr Gegner erzielt die Tore aus Standardsittuationen heraus. und so klingelt es leider noch einmal um 12:13Uhr, 12:18Uhr und 12:19Uhr.

Heute wollte keiner der Bälle ins Eck, doch beim nächsten Mal klappt das wieder. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, aber wir arbeiten daran...


30.08.2012  Turnier des Leonardo Da Vinci Campus
(für unsere Mädchen)


Fünf Mannschaften, jeder gegen jeden: 4 Mannschaften vom Campus, zwei 1. Klasse gemischt (Bambinis / Minis) und zwei 2. Klassen Jungs (Minis / F-Jugend), dazu unsere F-Mädchen.

Erstes Spiel; zu Beginn noch etwas zaghaft aber sie kommen immer besser ins Spiel. Endlich,  erstes Tor durch Ayla! Dann weiterhin Druck von unseren Mädchen 6-7 Chancen, er will nicht rein, aber dann ein schöner Schuss von Feli, Tor! Kurz darauf noch eins von Jenny. Super, erstes Spiel 3:0 gewonnen.

Zweites Spiel; gegen die stärkste Mannschaft, die F-Jungs. Anstoß von Brieselang, Fehlpass Tor, Sibel chancenlos. Egal, weiter Mädchen! Sie kämpfen und machen Druck, halten sich gut. Kommen immer wieder vor’s Tor aber der Ball will nicht rein. Der Gegner aber mit zwei Kontern 0:3. Aber sie geben nicht auf und machen den Anschlusstreffer, Feli 1:3. Leider haben wir noch eins bekommen, Endstand 1:4 verloren.

Drittes Spiel; gegen die  zweit stärkste Mannschaft. Die Mädchen machen gleich Druck und spielen immer vor dem gegnerischen Tor und bums, da war der Ball im Tor, Eigentor. Weiter so Mädels, sie kämpfen und Tor von Jenny zum 2:0. Dann kontert der Gegner und Tor, 2:1. Egal, nicht aufgeben. Sie machen Druck aber treffen das Tor nicht, das ist zum Haare ausreißen. Zum Glück hält Sibel die Konterangriffe. Aber dann endlich Feli trifft, 3:1! Ayla trifft, 4:1! Noch ein Konter, Endstand  4:2 Gewonnen!

Letztes Spiel; es geht um die Tordifferenz. Die beiden stärksten Mannschaften stehen mit uns punktgleich. Die Mädchen machen gleich Druck und wieder ein Eigentor der Gegner. Wir sind fair und erlauben dem Gegner einen Spieler mehr, wenn Mädchen (Jüngere)mit spielen. Dann trifft Terri 2:0! Ayla 3:0! Jenny 4:0! Ayla 5:0! Feli 6:0! und noch mal Ayla zum  Endstand 7:0.

Damit sind sie Turniersieger und werden für ihr gutes Spiel vom Gegner gelobt.

Es sind nicht zu vergessen Leoni, die in der Abwehr super war, und Sibel im Tor. Ohne die beiden hätte es auch anders ausgehen können. Super Mädels, weiter so! Sie haben super gespielt, der Trainer war zufrieden, die Mütter am Jubeln.

              



25.08.2012  2.Spieltag
Freude bei beiden Mannschaften:
2 Auswärtssiege !




Blau Gelb Falkensee III vs. SV Grün-Weiss Brieselang II    1:3 (0:1)
Eintracht Glindow II vs. SV Grün-Weiss Brieselang III     2:5 (0:3)

Bericht F 3:
Unsere ÄFfchen holen den Sieg !
Der Tag beginnt mit einer guten Nachricht: Unsere F2 hat gewonnen!
Also ab in die Autos und auf geht´s nach Glindow...
90 Zuschauer und nebenan spielen die älteren Herren, Dresden gegen Italien?!
Konzentration Jungs und Mädchen...
Anpfiff: ...der Anstoß ist besprochen worden, hey und er funktioniert genau so, wie es die Trainer immer erzählen.
Wir sahen eine laufstarke F3, die Ihre spielerischen Qualitäten aufblitzen ließen und so gingen wir mit einem 0:3 in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit ließ dann die Konzentration etwas nach. Unsere Jungs und Mädchen bildeten den einen oder anderen Rudel und standen sich ab und zu selbst im Weg. Sofort wurden wir mit zwei Gegentreffern bestraft.
Doch dieses Mal wollten sich unsere Mäuse den Sieg nicht abnehmen lassen. Der Angriff kam nun auch mal aus der 2.Reihe. Die Abwehr leistete hervorragende Arbeit, die Positionen wurden wieder gehalten, ach ja und das Tor haben wir noch zwei mal getroffen;-)
Glückwunsch an eine tolle Mannschaft, bei der wir jeden Spieler/in heute loben möchten:
Wanja, Paul, Inga, Feli, Moritz, Jamie, Nici, Dustin & Fabian.

(Tore: 1.Halbzeit: Fabian, Moritz, Jami -Neun-Meter
2.Halbzeit: Fabian, Jamie)


 







Bericht F2:
Unser Gegener am heutigen Tag (25.08.2012) war
Blau-Gelb Falkensee III. Spielbeginn war um 9:05 Uhr. Davor gab es
noch letzte Instruktionen vom Trainer Christian an unsere hochmotivierte
Mannschaft. 2 Min. nach Spielbeginn gab es schon unsere 1. Torchance
und in der 5. Minute fiel auch schon das 1. Tor für uns. Wir sahen
hervorragende Kombinationen, sehr schönen Spielfluß und eine sehr
gute Zusammenarbeit unserer Mannschaft. Vor allen Dingen hielt unsere
Abwehr sicher! Wir sahen eine packende 1. Halbzeit und gingen
mit 0:1 in die Pause. Die 2. Halbzeit begann wie die 1.Halbzeit.
Unsere Kinder standen hauptsächlich vor dem gegnerischen Tor.
In der 25. Min. fiel das 2:0 und in der 35 Min. das 3:0 für uns, dann war
die Luft etwas raus, so das der Gegner in der 37. Min. noch mit einem Treffer
punkten konnte. Heutiges Fazit vom Spiel: Alle unsere Spieler lieferten
eine hervorragende Zusammenarbeit ab, manchmal mit gewissen
Schwächen, die sie aber auch selber wieder ausbügelten. Wir sahen
ein ganz tolles Spiel mit sehr viel Einsatz.
Endstand: 1:3 für Brieselang (3x Felix)







18.08.2012  1.Punktspiele

SV Grün-Weiss Brieselang III vs. SG Michendorf II   1:2 (1:0)
SV Grün-Weiss Brieselang II vs. VfL Nauen   2:7 (...)

Im Spiel der F3 läuft die letzte Minute, ich möchte abpfeifen, bin
aber fair und warte den letzten Angriff von Michendorf noch ab.
Rumms, Treffer, verloren....
Schade, denn zu diesem Zeitpunkt hätte es locker 3:1 für uns
stehen können... nein müssen! Aber wie schon zu Zeiten als
Minikicker, uns fehlt es an Kaltschnäuzigkeit, klare Chancen
sind da, werden aber zu wenig genutzt, wer am leeren Tor vorbei
schießt, der kann am Ende nicht Sieger sein. Dabei sah es gar
nicht schlecht aus, was unsere F3 am Samstag abgeliefert hat.
Ein ausgeglichenes Spiel auf Augenhöhe, an die "lange" Spielzeit
gewöhnen wir uns so langsam, nur am Ergebnis müssen wir dringend
arbeiten, ...versprochen.

Zum Spiel der F2 kann ich wenig schreiben, ich war nur zum Teil dabei,
wer einen kurzen Bericht liefern kann, sendet mir (Rico) ihn bitte zu!













11.08.2012 Pokalspiele


Leid & Freud, Glück & Pech, Sieg und Niederlagen liegen nah beieinander.
Ein aufregender Fußball- Samstag liegt hinter uns:

Im ersten Spiel unserer F2 sahen wir eine Partie, die beide Mannschaften für sich hätten entscheiden können. Doch unsere neu aufgestellte Mannschaft kämpfte bis zum Ende... und das war nicht etwa nach 2mal20Minuten. Unsere Treffsicherheit der Spieler und Konzentration des Torwarts wurden im Neun- Meterschießen auf eine harte & spannende Probe gestellt. Das Spiel war an Dramatik nicht zu überbieten. Man sah die vor Aufregung pochenden Herzen der Kinder  regelrecht aus dem Trikot hüpfen. Natürlich kann man so eine Entscheidung nach 5 Versuchen beenden, doch hey, wenn schon einmal so viele aufgeregte Gäste am Spielfeldrand stehen, sollten Sie auch etwas geboten bekommen für ihre Anwesenheit. Nach 10 Schüssen unserer Mannschaft hatten wir dann den Sieg in der Tasche und sind somit eine Runde weiter.

Die F3 hatte ein schwierigeres Los getroffen und stand einer Favouritenmannschaft Babelsberg gegenüber. Nun gut, im Fußball ist alles möglich und so spielten die Kids eine tolle erste Halbzeit. Zwar lagen wir mit 1:3 hinten, aber dies möchten wir als eine ausgesprochen, positive Leistung betrachten. Über das zweistellige Spielergebnis nach der zweiten Hälfte möchten wir nicht ausführlich berichten. Wer schreibt schon gern über traurige Kinder, die resigniert feststellen mussten, wie hart das Spiel eine Klasse höher sein kann.
Selbst Usain Bolt, der schnellste Mann der Welt, hat schon einmal einen Lauf verloren. Auch Michael Phelps sah seine Gegner bereits vor sich ins Ziel paddeln.. und wie war das beim Campions Leage Finale in Bayern gegen Chelsea... Also Köpfe hoch, die Saison hat gerade erst angefangen... und wir haben noch viele Gelegenheiten... wir packen das.



F2 vs. Schönwalder SV 53   5:4 n.N. 2:2  (1:1)


Der Schlachruf "Acker bella..." für einige neu;-)


...erst einmal den Gegener mustern...




Ein spannendes Spiel, Schönwalde legt vor, Brieselang
zieht nach... ein Krimi...


...Spannung pur beim Neunmeterschiessen, insgesamt mussten
  20 Schützen schiessen, bis das Ergebnis feststand.

Nächste Runde erreicht - Glückwunsch!



F3 vs. SV Babelsberg 03 I  
1:14  (1:3)



... da waren wir noch voller Elan ...




Bilder sagen mehr als Worte...
"Dieser Weg... wird kein leichter sein..."



... Babelsberg hatte das Spiel aber klar im Griff ...


... Enttäuschung und Erschöpfung in den Gesichtern
unserer Spieler ...

Im Pokal sind wir in dieser Saison leider nicht mehr dabei :-(

...fair gratulierten wir dem Gegner

...wir halten trotzdem zusammen... "Einer für alle, alle für einen"

05.08.2012 Testspiele:
F2 vs. Spandauer Kickers   0:1 und 0:2


F3 vs. TSV Helgoland 97  
0:7 und 1:1

Regen.....

Regen...

Regen...

Was soll man schreiben, schaut auf die Bilder, wenn unsere Jungstars
nach oben sahen, haben sie vor allem zwei Dinge gesehen... Regen und
die Köpfe der Spieler unseres Freundschaftsspielpartners. Beides eine
Herausvorderung, der wir uns mit Kampfgeist und Spielkunst stellten.
Klar, das Spiel gegen die Jungs des TSV war ein ungleiches, aber
trotzdem kann man auf das 1. Spiel unserer F3 schon stolz sein,
das sah nach Fussball aus, wir sahen tolle Spielzüge und
Kombinationen, die Kleinen wuselten um die Großen herum und
gewannen schon den ein oder anderen Zweikampf.
Unsere drei Torchancen führten zu einem Treffer, der
von allen - auch vom Gegner - kräftig bejubelt wurde. Alles in Allem
war das Spiel eine tolle Vorbereitung für unser für nächste
Woche angesetztes Pokalspiel gegen den SV Babelsberg 03, vielleicht
klappt`s ja, bei diesem Kampgeist...
Wir sehen uns Samstag um 13:00 Uhr in Zeestow?


Best of Minikicker:



Saisonabschluss im Harz (09.06.2012)


REWE Sommerfest (13.06.2012)



Heute waren schon 1 Besucher (23 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=